TC Bredeney - Historie

1929 war ein ereignisreiches Jahr in unterschiedlicher Hinsicht: Der erste in Deutschland gedrehte Tonfilm wurde gezeigt, Thomas Mann erhielt den Nobelpreis für Literatur und Martin Luther King wurde geboren. In Essen eröffnete die Gruga und einige Monate vor dem Beginn der Weltwirtschaftskrise wurde ein heute sehr aktiver Tennisclub gegründet: Der TC Bredeney.

Die Wurzeln des TC Bredeney liegen in der Interessengemeinschaft einiger Tennis begeisterter Damen des Fernsprechamtes Essen, die im Frühjahr 1928 eine eigene Abteilung gründeten. Durch rasch anwachsende Mitgliederzahlen kam man mit dem einen Platz, den man an der Baldeney zur Verfügung hatte, recht schnell in Platznot. Deshalb entschied man sich zum Aufbau einer eigenen Anlage. Dazu diente ein idyllisches Gelände an der Wolfsbachquelle, auf dem die ersten drei Plätze entstanden. Fast zeitgleich mit der Inbetriebnahme der Anlage wurde der Club am 28.03.1929 in das Vereinsregister der Stadt Essen aufgenommen. 

Der Tennissport boomte, würde man aus heutiger Sicht sagen. Bald waren weitere Plätze notwendig, ebenso ein Clubhaus. Fortan wurden Tennisplätze und Clubhaus ständig erweitert und verschönert, bis die ganze Anlage 1943 bei einem Bombenangriff komplett zerstört wurde. 

Wieder waren es viele fleißige Hände, die 1946 das Trümmerfeld räumten und mit dem Wiederaufbau begannen. So konnte im August 1948 der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Im Frühjahr 1949 waren die ehemals vorhandenen fünf Plätze bespielbar und auch das „Clubhaus“ wieder errichtet. 1954 wurde dann die Tennisabteilung aus dem Postsportverein herausgelöst und erhielt den Namen TC Bredeney. Zwei Jahre später entstand das jetzige Clubhaus. Von dieser Zeit an wurde die Anlage, der steigenden Mitgliederzahl geschuldet, ständig erweitert. Der Club erfreute sich allgemeiner Beliebtheit. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim 75. Jubiläum 2004 zählte man 612 Mitglieder. Mit der allgemeinen Rückentwicklung im Tennissport fiel die Mitgliederzahl bis 2013 auf etwas über 200. Allein dem Einsatz des neues Vorstandes um den 1. Vorsitzenden Michael Marhofer ist es zu verdanken, dass dem Verein mit frischen Ideen neues Leben eingehaucht wurde.  Mittlerweile ist die Anzahl der Mitglieder wieder auf rund 700 angestiegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der TC Bredeney ist stolz im Rahmen seiner umfänglichen Strukturänderungen nicht nur im 7. Jahr hochkarätige Turniere auszurichten, sondern auch mit Mannschaften in der 1. Damen-Bundesliga bzw. in der 2. Herrn-Bundesliga vertreten zu sein. Die Damen wurden nach ihrem Aufstieg in die Bundesliga Vizemeister hinter Bad Vilbel. Die Herren verpassten als Neuling in der Zweitliga nur hauchdünn den Sprung ins Oberhaus. Mit der Zweitvertretung der Damen sowie den Herren der Altersklasse 40 feierten drei Teams jeweils die Westdeutsche Meisterschaft in der Saison 2019. Die Damen 40 verteidigten den Titel des Deutschen Vereinsmeisters.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Corona stoppte 2020 leider einen weiteren Bredeneyer Höhenflug, der nach der Beendigung der Pandemie aber fortgesetzt werden wird.

 

Zuletzt aktualisiert am 18. November 2020

Zugriffe: 641

Tennisclub Bredeney e.V.

Casino Now|Online Casino Bonus für Schweiz

Zeißbogen 29
45133 Essen 

Telefon (Clubhaus): 0201/421182 

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

TCB Partner

TCB Newsletter

TC Bredeney e.V.